Altpapier, Richtlinien

 

Richtlinien für das Bereitstellen von Altpapier
 
 
In letzter Zeit haben die in der Gemeinde Merenschwand das Altpapier einsam­melnden Vereine darin vermehrt Abfall, Plastik, Metall und andere Gegenstände gefunden. Deshalb möchten wir hier die Richtlinien zum Bereitstellen der Sammel­ware erwähnen.
 
 
Bitte beachten Sie:
 
-       Altpapier ist mit Schnüren zu binden (kein Plastikklebeband).
-       Karton und Papier müssen nicht getrennt werden.
-       Die Bündel dürfen maximal 8 kg schwer sein.
-      Plastik und andere Abfälle dürfen nicht in die Papiersammlung gegeben werden.
-      Mit Papier gefüllte Tragtaschen und Säcke werden nicht mitgenommen.
-       Papier aus Aktenvernichtung darf nur in den dafür vorgesehenen Säcken bereit­gestellt werden.
-       Plastikeinbände an Broschüren, Prospekten und dergleichen sind zu entfernen.
 
 
Kein Altpapier sind:
 
-       Tetrapackungen
-       Suppenbeutel
-       Plastifiziertes Papier
-       Plastik, Plastikfolien
-       Styropor
-       Textilien und Windeln
-       Alufolien und Metall
-       alle anderen Abfälle, die für den Kehricht bestimmt oder separat zu entsor­gen sind
 
 
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass fehlerhaft bereitgestelltes Papier in Zu­kunft von den sammelnden Vereinen liegengelassen werden wird. Wer sein Papier nicht bündeln will, kann dieses selber zu den Sammelmulden bringen. Diese stehen je­weils vor den Sammlungs-Samstagen ab Freitagnachmittag bereit (Standort: siehe jeweilige Sammlungs-Ankündigung im Amtlichen Anzeiger).
 
Die das Altpapier einsammelnden Vereine und der Gemeinderat danken für Ihr En­gagement.
 
 
Merenschwand, Dezember 2013

Suche

Gemeinde Info

Gemeindeverwaltung
Kanzleistrasse 8
Postfach 165
5634 Merenschwand
Telefon 056 675 53 00
Fax 056 675 53 09
E-Mail
Kontakt
Öffnungszeiten

Wetter

mehr Wetter
© 2012 | Gemeinde Merenschwand